top of page

Der Zauber vom Neuanfang...


Anfang Januar liegt das neue Jahr wie ein weisses Blatt vor dir, das darauf wartet, in deinen Lieblingsfarben bunt bemalt zu werden. Der perfekte Zeitpunkt, um ein Visionboard zu erstellen.


Beim Gestalten eines Visionboards geht es darum, deine Wünsche, Visionen und Träume fürs kommende Jahr bildlich als Collage festzuhalten und dich gefühlsmässig auf das Neue einzustimmen. Da unser Gehirn in Bildern funktioniert, haben Bilder, die wir regelmässig sehen, einen grossen Einfluss auf unser Unterbewusstsein. Ein Visionboard ist daher eine kraftvolle Methode, um dich täglich an deine Wünsche zu erinnern und es unterstützt dich dabei, diese im Alltag Realität werden zu lassen.


Du kannst dein Visionboard entweder am Computer oder von Hand mit Zeitschriften und Buntstiften gestalten. Dazu brauchst du ein grosses Blatt, einen Karton oder eine Pinnwand und Bilder aus Zeitschriften, Werbeprospekten oder aus dem Internet. Schneide alle Bilder oder auch einzelne Wörter aus, die dich beim Durchblättern anziehen und platziere sie nach deinen Vorstellungen auf dem Hintergrund. Nach dem Aufkleben kannst du dein Visionboard noch mit Stiften verzieren oder mit wenigen Worten ergänzen.


Falls du das Visionboard lieber digital erstellen möchtest, findest du beispielsweise auf Canva ganz viele Vorlagen und eine grosse Bildbibliothek, um die für dich passenden Bilder zu finden. Unter folgendem Link kannst du dein Visionboard online erstellen oder die Gratis-App dazu herunterladen https://www.canva.com/de_de/erstellen/vision-boards/.


Bevor du mit deinem Visionboard startest, nimm dir etwas Zeit, um dich mit folgenden Fragen einzustimmen:

- Wie will ich mich in diesem Jahr / in Zukunft fühlen?

- Welche Veränderungen wünsche ich mir? 

- Was würde Freude und Leichtigkeit in mein Leben bringen?


Beim Gestalten des Visionboards geht es nicht darum, realistisch zu denken, sondern gross zu träumen. Du kannst deinen Verstand eine Weile in die Hängematte schicken und dich ganz von deinen Gefühlen leiten lassen. Wichtig ist, dass dir alle Bilder und Worte deines Visionboards ein Lächeln ins Gesicht zaubern oder ein freudiges Kribbeln auslösen. Schliesslich geht es hier um deine wunderbare Zukunft! =)


Du musst dein Visionboard nicht in einem Mal gestalten. Nutze gerne den ganzen Januar, um dich immer wieder mit deinen Wünschen und Träumen zu befassen, in deine Visionen einzutauchen und daran weiterzuarbeiten.


Dein fertiges Visionboard platzierst du am besten irgendwo, wo du es regelmässig siehst. Zum Beispiel neben deinem Bett, über dem Schreibtisch oder an der Schranktür (falls es nicht alle sehen sollen, kannst du es auch an der Innenseite der Tür anbringen). So wirst du das ganze Jahr immer wieder an all das Wunderbare erinnert, das nach und nach in dein Leben kommen darf.


Ich erlebe das kreative Gestalten meiner Visionen immer als sehr kraftvoll und wünsche dir ganz viel Freude dabei, deine eigene kunterbunte Zukunft zu erschaffen.


Von Herzen

fraunina

 



133 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kakao-Zeremonie

Mädchenkreise

bottom of page