Forumbeiträge

Maria
02. Dez. 2021
In Sexualität
Was ist eigentlich schöner Sex?? Dazu gibt es sicher so viele Ideen und Meinungen, wie es Menschen gibt. Mir kommen viele Facetten in den Sinn, aber ich glaube die ganz grundlegende Basis ist, dass es beiden zu jeder Zeit wohl ist. Es gibt überhaupt rein gar nichts, was man mal gemacht haben muss, oder weil es angeblich alle anderen schon gemacht haben, jemand das in einem Filmli gesehen hat, oder weil einer der beiden das unbedingt mal ausprobieren möchte. Sex ist nur wirklich schön, wenn du dich wohl fühlst. Manchmal fühlst du dich vielleicht etwas unsicher, oder hast vielleicht Hemmungen nackt zu sein. Das ist ganz normal, und darf auch sein! Das meine ich damit nicht. Was ich meine ist, dass du zu jeder Zeit ja sagen kannst zu dem was du machst und mit wem, weil du das was du machst wirklich möchtest. Auch im Wissen, dass du jederzeit nein sagen kannst. Auch wenn es mittendrin ist!! "Du hast doch gesagt, du willst es machen" gilt nicht, gaaar nie!! JedeR hat zu jeder Zeit das Recht sich zu ändern, zu merken uiui das geht mir jetzt zu schnell! Ich will doch nicht. In diesem Vertrauen kann ganz viel Schönes entstehen. Nähe, Geborgenheit, Liebesgefühle und natürlich ganz wunderschöne, lustvolle Körpergefühle. Hier sind zwei kleine Übungen, die Geborgenheit, Nähe, Sicherheit und somit auch viel Lust schenken: 1) Ihr legt euch zusammen ins Bett, und dabei seid ihr nicht nackt, sondern habt bequeme Kleider an (zum Beispiel euer Schlafanzug, den Trainingsanzug etc.). Dann liegt ihr in Löffelstellung, vielleicht kennst du das schon, das ist, wenn eineR vor dem/der andern liegt, und der/die hinten ist, den Vorderen umarmt. Ihr liegt so für eine längere Weile, dann wechselt ihr euch ab, so dass jedeR mal vorne und mal hinten liegt. Wie fühlst du dich dabei? Probiere bei dir selber und deinen eigenen Empfindungen zu bleiben (also nicht denken wie es wohl ihm/ihr geht). Ist dein Körper entspannt? Wo im Körper ist es dir besonders wohl? Spürst du seine/ihre Wärme? Welcher Unterschied ist es vorne oder hinten zu liegen? Das macht ihr so die nächsten drei Mal wenn ihr euch seht. Eine wichtige Regel ist, dass es anschliessend nicht zu anderen mehr erotischen Handlungen kommt. Bei dieser Übung geht es einfach mal um Entspannung, Nähe, und Geborgenheit. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch danach erzählen was ihr dabei erlebt habt. 2) Für diese Übung liegt ihr euch gegenüber im Bett ohne euch zu berühren. Nackt, in Unterwäsche, oder einfach so, wie ihr euch beide wohl fühlt. Schliesst dabei die Augen und geht zuerst mit eurer Aufmerksamkeit zu euch selber. Wie fühlst du dich gerade? Bleibt da eine Weile, lasst euch Zeit. Nach einigen Minuten öffnet ihr beide die Augen, und schaut euch an. Probiere trotzdem bei dir und deinem Körper zu bleiben. Wie geht es deinem Körper? Was hast du für Gefühle? Dann gaaanz langsam bewegt euch aufeinander zu bis ihr euch an den Händen berührt. Lässt euch ganz viel Zeit dabei! Anschliessend umarmt euch, und dann lässt ihr das geschehen, was jetzt gerade geschehen will. Auch nach dieser Übung könnt ihr euch nachher austauschen, falls ihr das wollt! Ich wünsche euch gaaanz viele schöne und innige Momente. Herzlich Maria Ps Diese Übungen sind auch für Erwachsene! pps Inspiriert vom Buch "Zeit für Liebe" von Diana Richardson
0
0
20
Maria
10. Okt. 2021
In Schmöckerkiste
Natürlich meine ich nicht, dass du sonst keine beste Freundin haben kannst, nein, die ist natürlich super wichtig und schön zu haben! ABER, der einzige Mensch, mit dem du wirklich durch jeden einzelnen Tag deines Lebens gehen wirst, bist DU selber!! Wie redest du mit dir selber innerlich? Kennst du Sätze wie: "oh, das schaff ich eh nicht", "mal wieder alles verpatzt", "seh ich wieder bescheuert aus"....? Würdest du solche Sätze deiner besten Freundin sagen? Wohl eher nicht, oder? Wie wir innerlich mit uns selber umgehen, hat einen gaanz grossen Einfluss darüber, wie wir uns fühlen. Und zwar das ganze Leben lang! Verrückt, oder? Was daran super ist, wir selber haben es in der Hand es zu ändern! Leider (und das kenne ich selber ganz gut) geht das nicht von heute auf morgen, aber wenn wir es bemerken, und das ist der ganz wichtige, erste Schritt, können wir unseren Umgang mit uns selber liebevoller werden lassen. Mach doch mal eine 3-Tages Challenge, um herauszufinden, wie du mit dir selber umgehst. Vielleicht machen deine Freundinnen mit, und ihr tauscht euch darüber aus? Erster Tag: Du hörst du mal ganz bewusst zu, was du dir so sagst durch den ganzen Tag. Am besten schreibst du dir die Sätze auf ein Blatt Papier untereinander auf. Achtung wichtig! Es geht nicht darum, dann dich selber zu rügen, weil du so lieblose Sätze zu dir sagst! Leider ist das ganz normal, dass wir so streng mit uns selber sind. Die meisten solchen Sätze haben wir von unseren Eltern, LehrerInnen, TrainerInnen übernommen. Die sagen es auch unbewusst, weil sie das wiederum von ihren Eltern übernommen haben.... und so geht das immer weiter.... Aber DU kannst diese Geschicht hier und jetzt für dich ändern, ohne irgendwem Vorwürfe zu machen. Zweiter Tag: Du nimmst deine Liste (entweder alleine, oder mit deinen Freundinnen) und überlegst dir zu jeden Satz, wie du das anderst, also bestärkend, positiv und liebevoll sagen könntest. Zum Beispiel statt: "das kann ich eh nicht" - "ich kann das!" "die Matheprüfung morgen geht eh in die Hose" - "ich mach morgen mein Bestes, mehr geht nicht! Ich muss keine Mathegenie sein" Dritter Tag: Jedes Mal wenn du merktst, dass du gemein zu dir selber bist, veränderst du den Satz in einen mehr liebevollen, einen, den du einer besten Freundin sagen würdest. Das ist etwas, dass wir üben müssen. Die Veränderung kommt nicht schnell, also nicht aufgeben! Aber langsam verändert sich, wie wir mit uns selber umgehen, und das ist dann sooo schön!! Ich wünsche dir viel Mut, Durchhaltekraft und viiel Freude dabei! Herzlich Maria
0
0
16
Maria
22. Juli 2021
In Schmöckerkiste
So schnell sehen wir uns von aussen mit den Augen der anderen, statt uns von innen zu spüren! Wem geht das nicht so? Schnell ein Bildchen posten wie wir mit unserer neuen Jacke aussehen. Noch eines auf der coolen Schwimminsel im See, die Pizza die wir selber gebacken haben. Oft, oder immer? denken wir daran, wie es wohl von aussen aussieht, was die anderen vielleicht darüber denken. Der Stress cool, schön, und glücklich auszusehen ist riesig! Und was verlieren immer mehr wir dabei? Wir verlieren die echte Freude, das wirkliche Fühlen, der Genuss und das Vergnügen unser Leben von innen heraus zu leben. Wie wunderbar die Nähe und das liebevolle Streicheln unseres Freundes zu spüren, statt daran zu denken, dass er vielleicht meinen Po zu gross findet. Dann kann ich ihm in echter Freude in die Augen sehen, und unsere Verbindung spüren. Wie wunderschön ist denn das! Auch beim Yoga und Sport macht es mehr Spass, wenn ich einfach bei mir und meinen Körperempfindungen sein darf, statt daran zu denken, wie es denn schon wieder von aussen aussieht, und ob das alle toll finden. Der innere echte Genuss beim Spüren meiner Kraft, der angenehmen Dehnung, oder die Freude über ein gutes Resultat. Weil dein Leben gehört nur dir. Nur DU kannst es voll und ganz leben! Denn das was du willst, was dir wichtig ist, was du mit deinem Leben machen willst, das ist vor allem für DICH total wichtig! Es ist nämlich traurig, das Leben für die anderen zu leben. Damit die Eltern zufrieden sind, damit die Freundin Spass hat, damit du viele Likes hast. ABER wie macht man das? Zum Beispiel in dem wir immer wieder innehalten und uns fragen, für wen mache ich das? Für mich oder die anderen? Will ich das wirklich? Fühlt sich das richtig an FÜR MICH? Viel Spass beim Entdecken deiner ureigenen Lebensfreude! HerzLicht Maria Foto von Olga von Pexels
Innenwelten-Aussenwelten, oder: Yoga, Sport, Sex und das Leben content media
1
0
28
Maria
22. Juli 2021
In Eltern
Der Untertitel des Buches, das ich am liebsten jeder Familie schenken würde, lautet: "Kommunikation mit Kindern die Nähe schafft" Wenn Kinder nur mit Ein-Wort-Sätzen antworten, fühlen sie sich oft nach Fakten ausgefragt, statt mit Interesse begegnet. Eine andere Gesprächsführung, die gar nicht schwer ist, und im Buch gut beschrieben ist, eröffnet uns eine Erlebnis- und Gefühlswelt unserer Kinder und schafft eine Verbindung mit ihnen, die einfach sooo schön ist! Im Buch findet sich eine Schatzkiste von Beobachtungen, Tipps, Beispielen und Gedanken zu Thema wie ich als Elternteil mit meinem Kind, nein, wie ich von Mensch zu Mensch, ein Gespräch führen kann, das Nähe schafft. Nebenbei tragen echte Gespräche dazu bei, dass sich das Gehirn von Kindern entwickelt, ihre Empathiefähigkeit zunimmt. Sie lernen die Perspektive zu wechseln, wie sie ihren Standpunkt vertreten können, und nonverbale Signale zu interpretieren, ihr Selbstwertgefühl wird gestärkt und ihre Beziehungsfähigkeit besser. Also eine unglaubliche Fülle an Fertigkeiten, die für ein glückliches und erfülltes Leben essentiell sind! Und wo war das Buch, als ich es für diesen Beitrag suchte? Im Zimmer meiner 11-jährigen Tochter, sie hatte es zusammen mit ihrer Freundin ausgeliehen, weil es darin 100 so coole & spannende Fragen gibt:) Allen viel FREUDE! HerzLicht Maria
Der Zauber guter Gespräche - Buchbesprechung content media
1
1
12
Maria
08. Jan. 2021
In Eltern
Wenn ich in der Unterwäscheabteilung für Kinder bin, und dort BH's in der Grösse 140 sehe, wird es mir fast unheimlich. Was sind wir für eine Gesellschaft, die Kindern BH's verkaufen will??? Mit POLSTER?? Eine Gesellschaft, die Mädchen schon ganz früh sexualisieren will? Eine Gesellschaft die es niedlich findet, wenn kleine, 11 jährige Mädchen schon wie kleine Frauen aussehen? Wer will denn das? Die Mamas? Die Papas? Oder die Mädchen selber??? Und wer hat sie dahingehend beeinflusst? Und warum?? Ich wünsche mir eine Welt, wo Mädchen noch Kinder sein dürfen, bis sie sich eben als Frauen fühlen. Wo Mädchen lernen, ihre Brüste von Innen zu spüren und zu lieben, und nicht nur von aussen zu sehen, und nach einem Schönheitsideal zu beurteilen. Eine Gesellschaft, wo alle Brustformen und Grössen einfach schön sind, die Vielfalt gefeiert wird. Und wer will, darf ihr ganzes Leben ohne BH leben..... aber das ist eine andere Geschichte.... Nachtrag 2 Wochen später: Inzwischen bin ich auf die Suche gegangen, wo es altersgerechte, schöne Bustiers aus Biobaumwolle für Mädchen zu Kaufen gibt. Ich habe nicht viel gefunden. Wer hat einen Tipp?
BH's für Kinder?? content media
1
0
34

Maria

Weitere Optionen